Sie sind hier: Emscher-Lippe / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

21.09.2017 15:30    

Verkehrsausschuss Gelsenkirchen berät über bessere Luft

- Foto: kichigin19 - Fotolia

- Foto: kichigin19 - Fotolia

Heute werden in Gelsenkirchen Ideen entwickelt, wie die Luft in der Stadt sauberer werden kann. Der Verkehrsausschuss der Stadt berät darüber, was getan werden muss, um die Situation zu verbessern. Hintergrund ist das drohende Diesel-Fahrverbot. Vanessa Winkel mit den Details.

Die Menschen in Gelsenkirchen müssen gute Alternativen zum Auto haben – das soll laut Stadt das Ziel des Ganzen sein. Damit wir unser Auto freiwillig stehen lassen und so weniger Schadstoffe in die Luft blasen, muss aber einiges passieren, das ist auch der Stadt klar. Deswegen holt sie sich Hilfe von außen: Ein externes Gutachterbüro soll jetzt erstmal klären, wo genau es in Gelsenkirchen hakt. Dabei sollen vor allem der öffentliche Nahverkehr, die Bedingungen für Fahrradfahrer und der aktuelle Stand in Sachen Elektromobilität in Gelsenkirchen unter die Lupe genommen werden. Die Stadt Gelsenkirchen rechnet mit 180.000 Euro an Kosten für das Projekt.

Vanessa Winkel für Radio Emscher Lippe

 

Tags: Mobilitätskonzept,Diesel,Fahrverbot,Diesel-Fahrverbot,Runder Tische,Bogestra,Taxiunternehmen,Stadt


...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren