Sie sind hier: Über uns / Hörfunkpreis 2012
 

Hörfunkpreis 2012

Radio Emscher Lippe ist erneut für eine journalistische Serie mit dem Hörfunkpreis der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet worden. Die Reporterin Kristina Scholler bekam den Preis am Freitag Abend im Rahmen eines Festaktes in Düsseldorf verliehen. Ausgezeichnet wurde sie für ihre Serie „50 Jahre deutsch-türkisches Zuwanderungsabkommen".

„Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet, ich bin sprachlos vor Begeisterung", war die erste Reaktion der jungen Reporterin, die den Hörern auch aus den Nachrichten und als Moderatorin von Radio Emscher Lippe bekannt ist.

„Die Idee zur Serie entstand bei der Vorbereitung einer Talk-Veranstaltung", erklärt Radio Emscher Lippe-Chefredakteur Ralf Laskowski. „Dabei kamen so viele spannende Facetten des Themas zur Sprache, dass klar war: Daraus machen wir eine Serie für unser Programm".

In der Serie warf Preisträgerin Kristina Scholler viele unterschiedliche Blicke auf das Thema „Zuwanderung aus der Türkei nach Deutschland". Sie spannte den Bogen von der Vergangenheit in die Gegenwart indem sie erste Einwanderer genauso zu Wort kommen ließ wie die Vertreter der jungen Generation von Menschen mit türkischen Wurzeln. Die Geschichten spielten dabei in den unterschiedlichsten Lebenswelten: Im Fitness-Kurs für türkische Frauen, im Taxi eines türkischen Taxifahrers und zu Hause bei der damals amtierenden Deutschen Miss Turkuaz aus Gelsenkirchen. Zudem beschäftige sich Radio Emscher Lippe-Reporterin Kristina Scholler gleichermaßen mit den Chancen und Problemen der türkischen Zuwanderung.

In der Begründung der Jury heißt es, dass Kristina Scholler es schafft, „eine unterhaltsame, emotionale wie informative Reihe über die lebendigen Schnittmengen der deutsch-türkischen Parallelwelten" zu entwickeln. Und weiter: „Radio Emscher Lippe positioniert sich auf der Höhe der migrationspolitschen Diskussion und Kritsina Scholler als kreativ, handwerklich versierte Reporterin".

Für Radio Emscher Lippe ist es die zweite Auszeichnung mit dem LfM-Hörfunkpreis. 2009 war der Sender für seine Serie zum 20. Jahrestag des Gladbecker Geiseldramas ausgezeichnet worden. „Die erneute Auszeichnung in der Kategorie „Serie" zeigt sehr eindrucksvoll, mit welcher hohen journalistischen Kompetenz bei Radio Emscher Lippe Programm gemacht wird", freut sich Chefredakteur Ralf Laskowski.

Alle Interessierten können sich die Erfolgsserie von Kristina Scholler noch einmal auf der Homepage von Radio Emscher Lippe anhören: www.radioemscherlippe.de.

Chronik der LfM-Auszeichnungen für Radio Emscher Lippe:

  • 2009 Hauptpreis in der Kategorie Serie an Daniela Spengler für „20 Jahre Gladbecker Geiseldrama"
  • 2009 Nominierung in der Kategorie „Crossmediale Promotion"
  • 2012 Hauptpreis in der Kategorie Serie an Kristina Scholler für „50 Jahre deutsch-türkisches Zuwanderungsabkommen".

Die Siegerserie noch mal zum Nachhören finden Sie hier.

Ein erstes Interview mit der glücklichen Siegerin finden Sie hier.


Weitersagen und kommentieren
...loading...