16-Jähriger bewusstlos geschlagen und ausgeraubt

Auf dem Heimweg von der Schule wurde heute ein 16-Jähriger Opfer eines Raubüberfalls.

© Heiko Kverling - Fotolia

Der Täter fragte laut Polizei erst nach der Uhrzeit und schlug danach unvermittelt zu, sodass der 16-Jährige das Bewusstsein verlor. Der Täter raubte dann das Handy und das Portemonaie. Der Überfall passierte an der Kreuzung Skagerrakstraße/ Märkische Straße in Gelsenkirchen-Bulmke-Hüllen. Die Polizei sucht jetzt Zeugen. Hinweise könnt ihr an das Kriminalkommissariat 21 unter der Telefonnummer 0209/ 365-8110 oder an die Kriminalwache unter -8240 melden.

Polizeimeldung

Heute Vormittag, 29. November 2019, ist in Bulmke-Hüllen ein 16 Jahre alter Gelsenkirchener niedergeschlagen und beraubt worden. Der Schüler war auf dem Weg von der Schule nach Hause, als ihn gegen 11.30 Uhr ein unbekannter Mann an der Kreuzung Skagerrakstraße/ Märkische Straße ansprach und nach der Uhrzeit fragte. Als der Junge antworten wollte, schlug ihn der Täter bewusstlos und raubte ihm sein Mobiltelefon und die Geldbörse. Als der Junge zu sich kam, lief er nach Hause. Dort verständigte sein Vater die Beamten. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu dem Tatverdächtigen machen können. Gesucht wird ein Jugendlicher, circa 180 Zentimeter groß, 17 bis 18 Jahre alt. Er hatte dunkle Haare und einen dunklen Vollbart. Sachdienliche Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 21 unter der Telefonnummer 0209/ 365-8110 oder an die Kriminalwache unter -8240.
skyline
ivw-logo