50 Kilo Kartoffeln in Gelsenkirchen offensichtlich geklaut

Die Gelsenkirchener Polizei hat vergangene Nacht zwei mutmaßliche Kartoffeldiebe erwischt. Einer der Verdächtigen hatte sich im Kartoffelfeld versteckt.

Kartoffeln
© Stefan Arend / FUNKE Foto Services

Eine Streifenwagenbesatzung bemerkte gegen 2.15 Uhr einen unbeleuchteten Wagen, der an der Polsumer Straße neben einem Kartoffelfeld stand. Im und um das Auto waren Kisten mit Kartoffeln verteilt, die offenbar vom Feld gestohlen worden waren - insgesamt etwa 50 Kilogramm. In dem Wagen saß ein 31-jähriger Hertener, ein weiterer Mann, 30 Jahre alt, hatte sich im Kartoffelfeld versteckt. Am Auto entdeckte die Polizei außerdem Unfallspuren - die Ermittler gehen davon aus, dass es vorher einen Verkehrsunfall mit Flucht gegeben hatte. 

Zeugen gesucht

Um zu klären, was genau passiert ist, sucht die Polizei jetzt Zeugen, die den möglichen Unfall beobachtet haben. Wer Hinweise geben kann, sollte sich unter der 0209/ 365-6223 oder -2160 melden. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo