Alter Friedhof in Beckhausen soll wieder genutzt werden

Der Friedhof an der Ekhofstraße soll für Urnenbestattungen geöffnet werden.

© Heinrich Jung / FUNKE Foto Services

Rund um einen jahrzehntealten Baum soll ein so genannter Friedhain entstehen, einzigartig dabei in Beckhausen: Das Grab der Verstorbenen kann mit einem kleinen Findling markiert werden. Mit der Einrichtung eines solchen Friedhains reagiert die Stadt Gelsenkirchen auf einen allgemeinen Trend, immer mehr Menschen wünschen sich naturnahe Bestattungen. Ähnliche Angebote gibt es laut Stadt auf allen Friedhöfen in Gelsenkirchen, bisher aber vor allem bei Erdbestattungen, erst ab 2020 auch für Urnen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo