Am Nachmittag mit Timo Düngen - Rinder an der A42 (31.7.)

Im Ruhrgebiet sind es viele Menschen ja gewohnt, direkt an der Autobahn zu wohnen. Wer da irgendwann wegzieht, kann meistens nicht mehr schlafen, weil es nachts plötzlich so leise ist. Erstmal gewöhnen an den Lärm muss sich bald eine Rinderherde. Die zieht nämlich auf eine neue Weide, direkt an die A42 in Herne. Das ganze ist eine Kompensationsfläche von Straßen.NRW für den Ausbau der A43. Tobias Hauswurz aus der Redaktion, du hast dir das Projekt mal genauer angeschaut. Vielleicht mal zum Hintergrund: Straßen.NRW macht das nicht in ersten Linie, weil sie so tierlieb sind, sondern weil sie müssen.

Die Autobahn A2 in Höhe der Rungenbergstraße in Gelsenkirchen in Fahrtrichtung Oberhausen
© Thomas Hans / Radio Emscher Lippe
© Radio Emscher Lippe

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo