Arbeitsreiches Wochenende für die Bottroper Feuerwehr

Am Samstagabend gab es gleich vier größere Einsätze innerhalb weniger Stunden. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Feuerwehr Bottrop
© Feuerwehr Bottrop

Rauchsäule am Ostring

Am Ostring meldeten Anrufer eine 20-30 Meter hohe Rauchsäule – dort wurden verbotenerweise Holzabfälle verbrannt. Der Anrufer konnte nicht genau sagen, wo der Rauch herkam. Nach umfangreicher Suche, konnte die Feuerwehr dann die Stelle ausfindig machen, wo die Holzabfälle verbrannt wurden.

Ölspur im Eigen und Gasalarm an der Fortsetzungsstraße

Im Eigen musste eine lange Ölspur beseitigt werden, die sich über mehrere Straßen zog. Während der Arbeiten gab es auch einen Gasalarm an der Fortsetzungsstraße. Aufmerksame Nachbarn hatten Gas gerochen und die Feuerwehr alarmiert. Die Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr Boy und der örtliche Gasversorger konnten den Verdacht auf einen Gasaustritt glücklicherweise nicht bestätigen.

Kellerbrand im Fuhlenbrock

Auf der Fernewaldstraße gab es einen Defekt an einer Pelletheizung. Alle vier Hausbewohner konnten sich aber rechtzeitig in Sicherheit bringen. Berufsfeuerwehr und die Freiwilligen Feuerwehren Eigen, Grafenwald und Kirchhellen waren an der Fernewaldstraße im Einsatz. Das Gebäude wurde entraucht. Die Bewohner konnten noch am selben Abend zurück ins Haus.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo