Außergewöhnliche Wetterlagen in unseren drei Städten

Dauerregen im Februar, Dürre im April - Gladbeck, Bottrop und Gelsenkirchen haben in den vergangenen Wochen extreme Wetterlagen erlebt.

Der ausgetrocknete gerissene Boden spiegelt die Trockenheit wider (Symbolbild).
© Steve Bauerschmidt – stock.adobe.com
  • Extreme Wetterlagen nehmen zu
  • Februar war zu nass, April viel zu trocken

Das zeigt jetzt eine Auswertung der Emschergenossenschaft. Der Februar war demnach im Emscher-Gebiet der drittnasseste Februar seit Beginn der Aufzeichnungen 1891. Der April war dagegen viel zu trocken. Laut der Emschergenossenschaft zeigt das deutlich, dass extreme Wetterlagen wie Starkregen oder Hitzeperioden unsere Region vor neue Herausforderungen stellen. Deshalb versucht der Verband, unsere drei Städte auf den Klimawandel vorzubereiten und sorgt zum Beispiel dafür, dass große Regenmengen besser abfließen können. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo