B224: Stauwarnanlage verzögert sich weiter

Bis die neue Stauwarnanlage bei Gladbeck in Betrieb geht, wird es noch dauern.

Eine Stauwarnanlage über den Fahrspuren der B224 wird installiert
© Lutz von Staegmann / FUNKE Foto Services

Laut Straßen.NRW hat sich die Testphase verzögert - unter anderem, weil viele Mitarbeiter krank waren. In den nächsten Wochen soll jetzt ein „Blindlauf“ starten. Die Messdaten werden dann zwar weitergeleitet, wir als Fahrer bekommen aber noch keinen Hinweis zurück. Läuft bei diesem Test alles nach Plan, könnte die Stauwarnanlage Ende April das erste Mal für uns aufleuchten – und damit rund sechs Wochen später als gedacht. Die Anlage soll vor allem den Übergang von der A52 zur B224 in Gladbeck sicherer machen. In der Vergangenheit gab es dort bei Rückstau immer wieder Unfälle. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo