Besucher der Cranger Kirmes sollen sich auch in diesem Jahr sicher fühlen

Dafür wollen Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte sorgen. Die Polizei überwacht das Kirmesgelände mit drei stationären und einer mobilen Kamera.

© Isabel Diekmann / Stadtmarketing Herne GmbH

Taschen und Rucksäcke will die Polizei stichpunktartig kontrollieren. Zugangskontrollen soll es aber weiterhin nicht geben. Die Polizei empfiehlt, große Taschen und Rücksäcke zu Hause zu lassen - auch zum Schutz vor Taschendieben. Die Straßen und Zugänge zur Cranger Kirmes werden auch in diesem Jahr wieder mit speziellen LKW-Sperren geschützt. Heute Nachmittag geht das größte Volksfest im Revier los. Bis zu vier Millionen Besucher erwarten die Schausteller.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo