Betrugsmasche: Knapp 1000 Euro von Kiosk erbeutet

Eine Betrügerin entlockte einem Kiosk-Mitarbeiter in Gelsenkirchen-Beckhausen sensible Daten am Telefon.

Maskierte Polizistin
© Polizei Gelsenkirchen

Laut Polizei ging gestern beim Kiosk ein Anruf von einer Frau ein, die sich als Mitarbeiterin eines Servicebetriebs für Guthabenkarten ausgab. Dem Kiosk-Mitarbeiter erklärte sie, dass er wegen eines neuen Betriebssystems einige Karten ausdrucken und ihr den Code durchgeben müsse, was der Mitarbeiter auch tat. Statt einer Prüfung der neuen Software gab es aber nur das böse Erwachen und den fast vierstelligen Schaden. Die Polizei Gelsenkirchen betont in dem Zusammenhang noch einmal, dass wir niemals sensible Daten am Telefon preisgeben sollten. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo