Bogestra schraubt Corona-Notfahrplan zurück

Ab morgen fahren die Busse und Bahnen in unseren drei Städten wieder deutlich öfter. 

Ein Mann steigt in einen Bus der Bogestra
© Olaf Ziegler / FUNKE Foto Services

Nach der Vestischen hat jetzt auch die Bogestra angekündigt, den Corona-Notfahrplan zurück zu fahren. Von Betriebsbeginn bis 16 Uhr fahren die Busse und Bahnen in Gelsenkirchen ab morgen wieder normal. Erst nach 16 Uhr wird auf den Samstagsfahrplan umgestellt. Dann sind aber auch zusätzliche Fahrzeuge in Bereitschaft - zum Beispiel, falls Busse durch Schüler überfüllt sein sollten. Die Vestische kehrt morgen sogar komplett zum Regelbetrieb zurück - allerdings weiterhin mit Sicherheitsvorkehrungen. So bleibt zum Beispiel die vordere Tür nach wie vor gesperrt. Außerdem empfiehlt die Vestische allen Fahrgästen, Schutzmasken zu tragen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo