Bombe in Gelsenkirchen wurde entschärft

Die Bombe an der Freytagstraße in Bulmke-Hüllen wurde erfolgreich entschärft. Alle Sperrungen werden nun aufgehoben.

© Radio Emscher Lippe/Michael Rose

UPDATE 14.24 Uhr

Die britische Fliegerbombe in Bulmke-Hüllen konnte erfolgreich entschärft werden. Der Säurezünder wurde am Ende mit einem Hilfsmittel in sekundenschnelle herausgedreht. Alle Sperrungen werden nun wieder aufgehoben.

Fotos vom Fundort der Bombe

UPDATE 13.07 Uhr

Die Entschärfung der Bombe ist gestartet.

Rund 4.000 Anwohner in Bulmke-Hüllen müssen ihre Häuser verlassen. Betroffen sind auch viele Straßen rund um den Wildenbruchplatz und der Bus- und Bahnverkehr. Außerdem liegen ein Berufskolleg, die Feuerwache 1, das Polizeirevier Süd, Straßen.NRW und der Wertstoffhof der Gelsendienste im Evakuierungsgebiet. Alle Gebäude werden jetzt geräumt und geschlossen. Das gilt auch für den Parkplatz der Zulassungsstelle. Anlaufstelle für die Anwohner ist die Turnhalle am Friedrich-Gauß-Gymnasium.

Diese Straßen sind betroffen:

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo