BOT | GE: Corona-Testsystem muss umgebaut werden

In Gelsenkirchen wird es in Zukunft keine mobilen Corona-Tests mehr geben. Das hat die Stadt angekündigt. Auch Corona-Testzentrum in Bottrop vor dem Aus.

 Ein Corona Test-Set liegt beim Gesundheitsamt auf einem Tisch.
© Reto Klar / Funke Foto Services
  • Keine mobilen Corona-Tests mehr
  • Künftig Corona-Tests nur noch beim Hausarzt


Bis jetzt hat die Stadt zusammen mit dem Deutschen Roten Kreuz 50 Autos durch Gelsenkirchen geschickt, um Menschen zu Hause auf das Coronavirus zu testen. Das will die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen Lippe aber nicht mehr bezahlen. Grund ist die zurückgehende Zahl der Infizierten. Auch das Corona-Behandlungszentrum in der Emscher-Lippe-Halle muss deshalb dicht machen - genauso wie das Corona-Testzentrum im Bottroper Saalbau. Laut Bottroper WAZ ist dort spätestens Mitte Juni Schluss.

Stadt Gelsenkirchen kritisiert die KVWL

Die Stadt Gelsenkirchen kann den Schritt nicht nachvollziehen. Durch die Sonderregelung habe man vor allem die Hausärzte entlastet. Corona-Tests können in Zukunft weiter von niedergelassenen Ärzten durchgeführt werden - die können die Tests über die Krankenkasse abrechnen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo