Bottrop bekommt Geld um Flüchtlinge weiterzubilden

Junge Menschen, die zu und geflüchtet sind, sollen möglichst schnell, möglichst gut integriert werden. Dazu gehört vor allem eins: Bildung. Die Stadt Bottrop nimmt deswegen jetzt an zwei Förderprogrammen des Landes teil und bekommt dadurch finanzielle Unterstützung in Sachen Bildung.

© Dmitry Vereshchagin - Fotolia

Das Ganze soll vor allem für Flüchtlinge zwischen 18 und 27 Jahren sein, bei denen noch nicht klar ist, ob sie in Deutschland bleiben dürfen. Für diese Gruppe ist es schwer beispielsweise Zugang zu Deutschkursen zu bekommen. Bis der Aufenthaltsstatus aber geklärt ist, vergehen oft Jahre. Damit sie in dieser Zeit trotzdem Unterricht bekommen können, sollen sie jetzt besser betreut werden. Dafür bekommt die Stadt Bottrop ca 260.000 Euro vom Land.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo