Bottrop: Durchsuchung wegen möglichen Kredit-Betrugs

Die Staatsanwaltschaft Wuppertal hat heute Gebäude in Bottrop und vielen anderen Städten in NRW durchsuchen lassen

© Heiko Kverling - Fotolia

Bei den Ermittlungen geht es um mutmaßliche Betrüger, die Interessenten für Immobilienkäufe angesprochen und an eine Sparkasse vermittelt haben sollen. Laut Staatsanwaltschaft sollen die dann eine falsche Bonität der Kunden angegeben haben, um an Kredite zu kommen. Ein Mitarbeiter der Sparkasse soll mit den mutmaßlichen Tätern unter einer Decke gesteckt und den Betrug gedeckt haben. Durch die Masche soll ein Schaden von rund 14 Millionen Euro entstanden sein. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo