Bottrop: Gericht will Urteil zu Silvesterattacken sprechen

Im Prozess um die Silvesterattacken von Bottrop und Essen will das Landgericht heute das Urteil sprechen. 

Der Berliner Platz in Bottrop nach der Attentatsfahrt an Silvester 2018/2019
© Heinrich Jung / FUNKE Foto Services

Der Angeklagte hat in den Verhandlungen zugegeben, bewusst auf Menschengruppen zugefahren zu sein. Gleichzeitig beteuerte er aber, dass er niemanden töten wollte. Auch ein fremdenfeindliches Motiv hat der 50-Jährige abgestritten. Staatsanwaltschaft und Verteidigung stufen den Angeklagten als schuldunfähig ein und wollen den Mann in die geschlossene Psychiatrie einweisen lassen. Überschattet wurde der Prozess vom Tod der Richterin im Sommer. Deshalb musste das Verfahren komplett neu gestartet werden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo