Bottrop mit fast 24 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner

Der lokale Neuinfektionswert ist wichtig für die Frage, ob die Corona-Lockerungen Bestand haben.

Corona Virus Bluttest
© joel bubble ben/shutterstock.com
  • Höher war der Wert nur im Kreis Coesfeld
  • Zwei Corona-Fälle infizierten gleich mehrere Menschen

Bottrop hat aktuell einen der höchsten Corona-Neuinfektionswerte landesweit. In den vergangen sieben Tagen haben sich pro 100.000 Einwohner fast 24 neu mit dem Virus infiziert. Höher war der Wert nur im Kreis Coesfeld mit 37. Die Bundesregierung hat 50 von 100.000 Einwohnern als Obergrenze festgelegt. Wird dieser Wert überschritten, müssen in der betroffenen Region die Corona-Auflagen wieder verschärft werden. Der Neuninfektionswert wird regelmäßig vom Robert-Koch-Institut erhoben. In Gelsenkirchen lag er zuletzt bei 4, im Kreis Recklinghausen mit Gladbeck bei rund 16.

Stadt Bottrop erläutert die Hintergründe

Ein Stadtsprecher hat uns heute Morgen erklärt, dass es in den vergangenen Tagen zwei Fälle gab, durch die gleich mehrere Menschen infiziert wurden. Ein Mitarbeiter eines Unternehmens an der Essener Stadtgrenze, der aus Bottrop kommt, wurde positiv getestet - und mit ihm seine achtköpfige Familie. Einen ähnlichen Fall gab es an der Oberhausener Stadtgrenze. Dadurch habe es einen sprunghaften Anstieg der Neuinfektionen in Bottrop gegeben, so die Stadt. Man werde auf jeden Fall weiterhin verstärkt auf die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln achten.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo