Bottrop: Neuer Prozess zur Silvesterattacke startet Ende Oktober

Der Prozess zur Silvesterattacke von Bottrop und Essen startet am 22. Oktober neu. 

Der Berliner Platz in Bottrop nach der Attentatsfahrt an Silvester 2018/2019
© Heinrich Jung / FUNKE Foto Services

 Das hat uns ein Sprecher des Essener Landgerichts bestätigt. Der erste Prozess war im Juli überraschend geplatzt, weil die vorsitzende Richterin gestorben war. Da bei den bisherigen Prozessterminen kein anderer Richter anwesend war, muss der Prozess im Herbst komplett neu gestartet werden. Das Landgericht hat 13 Prozesstage angesetzt. Das Urteil soll es kurz vor Weihnachten geben. Der 50-jährige Angeklagte soll in der Silvesternacht bewusst in feiernde Menschengruppen gefahren sein - unter anderem am Berliner Platz in Bottrop. Die Anklage lautet auf versuchten Mord in zwölf Fällen. Der Mann soll aus fremdenfeindlichen Motiven gehandelt haben. Die Staatsanwaltschaft glaubt, dass der Angeklagte schizophren und dadurch schuldunfähig ist.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo