Bottrop plant Projekte für den Klimaschutz

So sollen zum Beispiel Flachdächer in der Innenstadt und in dicht bebauten Gebieten begrünt werden um Hitzeinseln entgegen zu wirken.

Die Gesellschaft für Bauen und Wohnen Bottrop hat die Dachflächen von rund 60 Häusern an private Investoren vermietet. Dort wird jetzt aus Sonne Strom gewonnen.
© Thomas Hans / Radio Emscher Lippe

Außerdem können Hausbesitzer eine Förderung beantragen - zum Beispiel wenn sie einen grünen Vorgarten anlegen oder ihre Fassade begrünen wollen. Um die Projekte zu betreuen, gibt es ab dem 1. Oktober in Bottrop eine Klimaschutzbeauftragte. Vorher müssen die Pläne aber noch von der Politik abgesegnet werden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo