Bottrop: Weiße Flecken sollen schnelles Internet bekommen

Die Stadt Bottrop wird in Sachen Glasfaserausbau nochmal aktiv. 

Telekom-Kasten mit Vectoring-Technik
© Radio Emscher Lippe

Ziel ist es, die weißen Flecken im Stadtgebiet ohne schnelle Internetanschlüsse zu versorgen. So hinkt der Breitbandausbau im ländlichen Bottroper Norden, an Schulen und in Gewerbegebieten noch hinterher. Damit sich das ändert, will die Bottroper Wirtschaftsförderung Fördergeld vom Bund locker machen. Die Politik entscheidet in der kommenden Woche über die notwendigen Anträge. Bis tatsächlich die neuen Glasfaserleitungen verlegt werden können, wird es aber noch eine ganze Zeit dauern. Sollte das Fördergeld fließen, müssen die Arbeit europaweit ausgeschrieben werden. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo