Bottroper Apothekerskandal: Staatsanwaltschaft akzeptiert Urteil

Die Staatsanwaltschaft hat die Revision im Fall um den Bottroper Apotheker Peter Stadtmann zurückgezogen.

Ein Bild des Bottroper Apothekers Peter Stadtmann.
© Ralf Rottmann/ Funke Foto Services

Im Juli 2018 war der Bottroper vom Essener Landgericht zu 12 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Er hatte jahrelang Krebsmedikamente mit zu wenig Wirkstoff verkauft. Der Schaden der Krankenkassen liegt laut Urteil bei 17 Millionen Euro. Die Essener Staatsanwaltschaft hatte 13 1/2 Jahre Gefängnis für den Apotheker gefordert - und eine wesentlich höhere Schadenssumme berechnet.

Fall kommt trotzdem nach Karlsruhe

Der Bundesgerichtshof wird sich trotzdem mit dem Fall beschäftigen müssen. Auch die Verteidigung und Nebenkläger haben Revision eingelegt. Wann das Urteil in Karlsruhe überprüft wird, ist noch nicht klar. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo