Bottroper Feuerwehr rettet Hund aus brennender Wohnung

Bewohner hatte es rechtzeitig aus dem Haus geschafft, aber seinen Hund zurücklassen müssen.

Feuerwehr Bottrop rettet Hund aus brennender Wohnung
© Feuerwehr Bottrop

Am Samstagabend gegen viertel nach Acht wurde die Bottroper Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand an die Peterstraße gerufen. Es brannte im ersten Obergeschoss. Der betroffene Anwohner hatte sich rechtzeitig aus seiner stark verrauchten Wohnung retten können. Sein Hund und eine Bewohnerin aus der zweiten Etage waren noch im Haus. Den Hund holten die Feuerwehrleute unter Atemschutz heraus und versorgten ihn draußen sofort mit Sauerstoff. Die Bewohnerin aus dem zweiten Stock blieb während der Löscharbeiten in ihrer Wohnung und wurde von der Feuerwehr betreut. Insgesamt dauerte der Einsatz gut zweieinhalb Stunden. Der Bewohner der brennenden Wohnung musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus, der Hund kam in eine Tierklinik.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo