Bottroper nach 28 Jahren vom Mord-Vorwurf freigesprochen

28 Jahre nach dem gewaltsamen Tod seines Schwiegervaters auf einem niederländischen Campingplatz ist ein Bottroper jetzt endgültig freigesprochen worden. Es gebe keinerlei Beweise für die Schuld des heute 59-Jährigen, teilte das höchste Gericht in den Niederlanden mit.

© JacobST - Fotolia
  • Schwiegervater auf Campingplatz erstochen
  • Bottroper zieht Geständnis zurück

1995 war der Bottroper wegen Totschlags zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt worden. Ein Jahr zuvor war der Schwiegervater des Mannes auf einem Campingplatz im Norden von Amsterdam erstochen worden. Der Bottroper hatte die Tat zunächst gestanden, diese Erklärung aber später wieder zurückgezogen. Er wurde 1994 freigesprochen. Doch im Berufungsverfahren verurteilten ihn die Richter zu fünf Jahren Haft. Der Deutsche hat einen Teil der Strafe verbüßt. Das höchste Gericht in den Niederlanden hatte nach einem Gutachten das Verfahren im vergangenen Jahr wieder aufgenommen.

Weitere Meldungen

skyline