Bottroper Politiker beschließen Doppelhaushalt

Die Stadt Bottrop steht finanziell wieder auf eigenen Beinen. Die Politiker im Rat haben gerade mit großer Mehrheit den Doppelhaushalt für 2020 und 2021 beschlossen. Darin steht unterm Strich ein leichtes Plus – nicht zuletzt dank der Millionenhilfen des Landes mit dem Stärkungspakt Stadtfinanzen.

© Thomas Hans / Radio Emscher Lippe

Es ist ein historischer Haushalt, über den die Politiker hier heute diskutiert haben – zum einen der erste Doppelhaushalt der Stadt, zum anderen der letzte im Stärkungspakt Stadtfinanzen. In Zukunft muss Bottrop seine Ausgaben wieder alleine stemmen – und die Stadt ist auf einem guten Weg. Durch die Hilfe des Landes sei man endlich wieder handlungsfähig geworden, freuten sich heute SPD, CDU, Grüne, ÖDP und FDP. Linke und DKP kritisierten, dass gerade Familien und ärmere Bottroper unter dem Spardiktat gelitten hätten. Für die kommenden beiden Jahre wollen die Parteien vor allem in Klimaschutz und Mobilität investieren.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo