Brutaler Überfall: Spur könnte nach Gelsenkirchen führen

Nach einem brutalen Überfall in Herten könnte eine Spur nach Gelsenkirchen führen.

© m.mphoto - stock.adobe.com
  • Mann musste notoperiert werden
  • Fluchtauto hatte Schalke-Wimpel an der Heckscheibe

Gestern Abend sind drei unbekannte Männer in eine Wohnung am Hertener Ostring eingedrungen und haben dort bei einer Auseinandersetzung einen 33-Jährigen lebensgefährlich verletzt und zwei Handys geklaut. Der Mann musste notoperiert werden. Laut Polizei sind die mutmaßlichen Täter mit einem silbernen Opel mit Gelsenkirchener oder Recklinghäuser Kennzeichen geflüchtet. Auffällig war ein Schalke-Wimpel an der Heckscheibe des Autos. Eine Mordkommission ermittelt. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo