Coronavirus: Gelsenkirchener Gymnasium sagt Schüleraustausch ab

Ein Erlass der italienischen Behörden macht der Schule einen Strich durch die Rechnung.

© Ralf Laskowski / Radio Emscher Lippe
  • Schüleraustausch fällt aus
  • Behörden in Italien sprachen Verbot aus

Eigentlich war ab kommenden Freitag der erste Teil eines Schüleraustauschs ins süditalienische Monopoli geplant. Der fällt jetzt erstmal aus. Die italienischen Behörden haben solche Fahrten bis zum 15. März verboten. Die Schule prüft gerade, ob die Fahrt zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden kann.


Weitere Freizeiten in Italien finden statt

Auch andere Schulen bei uns haben derzeit Schülerfreizeiten in Italien geplant - zum Beispiel die Gesamtschule Berger Feld oder das Heinrich-Heine-Gymnasium in Bottrop. Abgesagt haben die Schulen die Fahrten bisher nicht, weil es noch keine offiziellen Warnungen für die anvisierten Reisegebiete gibt. Die Schulleitungen wollen die Situation aber im Auge behalten.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo