"Curry Heinz" erfindet neue Currywurst-Kreation

Die Currywurst kennt jeder - Currylocken sind neu. Erfunden wurden sie in Gelsenkirchen

© Michael Rose / Radio Emscher Lippe

Carsten Richter - Chef im “Curry Heinz” in Gelsenkirchen-Sutum hat die Currylocken erfunden. Vorstellen kann man sich die Currylocken als eine Riesen-Currywurst am Dönerspieß. Die wird dann hauchdünn heruntergeschnitten und zusammen mit verschiedenen Toppings, also Krautsalat, Paprika, geschmorten Zwiebeln und natürlich Currysauce in ein knuspriges Weizenbrot gepackt. Wie eine Mini Dönertasche.

So werden die Currylocken zubereitet

Zusammen mit seinem Metzger wurde die Riesencurrywurst entwickelt

Die Idee kam Carsten Richter, weil er auf Street Food Festivals wollte. Mit einer "normalen" Currywurst wurde er da nicht angenommen. Die Veranstalter wollten etwas außergewöhnliches. Zusammen mit seinem Metzger wurde dann so lange herumexperimentert, bis die Currywurst auf einen Dönerspieß passte.

Das komplette Interview

© Michael Rose / Radio Emscher Lippe
skyline
ivw-logo