«Der Bergdoktor» macht das Rennen

«Der Bergdoktor» Hans Sigl
© Henning Kaiser (dpa)

Einschaltquoten

Berlin (dpa) - Die ZDF-Heimatserie «Der Bergdoktor» ist am Donnerstagabend an die Spitze des Zuschauerinteresses geklettert. 7,26 Millionen Menschen (21,3 Prozent) schalteten ab 20.15 Uhr das Zweite ein - dieses Mal wurde Dr. Martin Gruber (Hans Sigl) zu einem Busunfall gerufen.

Das Erste hatte den «Zürich-Krimi» mit Christian Kohlund im Programm und war damit ebenfalls recht stark. 6,48 Millionen Zuschauer (19,0 Prozent) verfolgten den Fall «Borchert und die Zeit zu sterben».

Das «RTL Aktuell Spezial» zur Corona-Krise mit Schwerpunkt auf den neuen Virusmutationen wollten 2,63 Millionen (7,7 Prozent) sehen. Danach blieben bei der Serie «Der Lehrer» 1,65 Millionen (4,9 Prozent) dran. ProSieben strahlte Heidi Klums Castingshow «Germany's Next Topmodel» aus und lockte damit 2,33 Millionen Zuschauer(7,3 Prozent) an.

Vox erreichte mit dem US-Actionthriller «White House Down» 1,53 Millionen (5,0 Prozent). Die amerikanische Comicverfilmung «Justice League» auf Sat.1 holten sich 1,26 Millionen (3,9 Prozent) ins Haus.

Mit der RTLzwei-Gesellschaftsreportage «Hartes Deutschland - Leben im Brennpunkt» verbrachten 980.000 Zuschauer (3,0 Prozent) den Abend. Für die Kabel-eins-Reportagereihe «Achtung Abzocke - Betrügern auf der Spur» konnten sich 930.000 Leute (2,8 Prozent) begeistern. Die Krimireihe «Letzte Spur Berlin» auf ZDFneo mit Hans Werner Meyer und Jasmin Tabatabai schalteten 430.000 Menschen (1,3 Prozent) ein.

© dpa-infocom, dpa:210219-99-508489/2

Weitere Meldungen

skyline