Drei Verletzte bei Küchenbrand in Bottrop-Boy

Laut Feuerwehr konnte durch einen Rauchmelder Schlimmeres verhindert werden.

Feuerwehr Bottrop
© Feuerwehr Bottrop

Bei einem Küchenbrand in Bottrop sind gestern Abend drei Menschen verletzt worden. In der Wohnung an der Heimannstraße hatte der Rauchmelder Alarm geschlagen, weil Essen auf dem Herd angebrannt war. Drei Bewohner des Mehrfamilienhauses mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Die Bottroper Feuerwehr weist in diesem Fall nochmal darauf hin, wie lebenswichtig Rauchmelder sind. Auch bei dem Einsatz in der Boy sei durch den Alarm Schlimmeres verhindert worden.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo