"Earth Hour 2020" im Zeichen der Corona-Krise

Unsere drei Städte schalten heute wieder das Licht aus, um ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen.

Die Kläranlage an Bottrop
© EGLV

Um 20.30 Uhr wird es an vielen öffentlichen Gebäuden für eine Stunde dunkel - zum Beispiel am Gelsenkirchener Wissenschaftspark, am Rathaus Buer oder an der Kläranlage der Emschergenossenschaft in der Welheimer Mark in Bottrop. Weil wegen des Coronavirus im Moment die meisten Menschen zu Hause sind, ruft die Umweltschutzorganisation WWF vor allem auch Privatleute auf, mitzumachen und um 20.30 Uhr das Licht auszuschalten. Die "Earth Hour" gibt es seit 2007 - sie ist eine der größten Aktionen für Klima- und Umweltschutz weltweit. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo