Erster Nachmittagsmarkt in Gelsenkirchen startet

Gelsenkirchener können heute zum ersten Mal auf einen der neuen Nachmittagsmärkte in der Stadt gehen.

Ab 15 Uhr haben die Markthändler ihre Stände auf dem Heinrich-König-Platz in der Altstadt aufgebaut. Bis 19 Uhr können Marktbesucher dort vor allem Lebensmittel einkaufen. Morgen dann zur gleichen Zeit auf der buerschen Domplatte. Die Märkte finden wöchentlich statt und sind als Ersatz für die aktuell wegen der Corona-Krise nicht stattfindenden Feierabendmärkte gedacht.

Keine Imbissstände

Imbiss- und Getränkestände wird es bei den Nachmittagswochenmärkten aber nicht geben - dabei sei das Infektionsrisiko zu groß. Wann die Feierabendmärkte wieder regulär stattfinden können, ist noch unklar. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo