Feuer in Bottroper Autoverwertung: Mitarbeiter verletzt

Am späten Mittag hat an der Oberhausener Straße in Bottrop-Fuhlenbrock eine Lagerhalle für Schrottautos gebrannt. Der Rauch war teilweise auch auf der A2 zu sehen.

© Thomas Gödde / FUNKE Foto Services

Mittlerweile ist der Brand unter Kontrolle, hat uns ein Sprecher der Bottroper Feuerwehr gesagt. Es laufen aber noch Nachlöscharbeiten. Wegen des Großeinsatzes war die Oberhausener Straße zwischen Spechtstraße und Im Fuhlenbrock für etwa zwei Stunden voll gesperrt. Die Feuerwehr Oberhausen hat Luftproben in der Umgebung genommen - der Brandort liegt kurz vor der Stadtgrenze Bottrop/ Oberhausen. Es gibt aber keine Hinweise auf Schadstoffe in der Luft, also auch keine Gefahr für die Anwohner. Ein Mitarbeiter des Autoverwerters musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Warum es in der Auto-Lagerhalle gebrannt ist, ist noch unklar. Die Kripo ermittelt jetzt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo