Frau auf offener Straße in Gelsenkirchen-Buer niedergestochen

In Gelsenkirchen-Buer ist heute Nachmittag eine Frau auf offener Straße niedergestochen und lebensgefährlich verletzt worden. Die Tat ereignete sich auf der Horster Straße in Buer, gleich neben dem Kino „Schauburg“, die Ermittler gehen aktuell von einer versuchten Tötung aus.

Die Polizei sichert Spuren am Ort der Messerstecherei an der Horster Straße in Gelsenkirchen-Buer.
© Ralf Laskowski, Radio Emscher Lippe

Ein 43 Jahre alter Mann fügte der 32-Jährigen „erhebliche Stichverletzungen“ zu, berichten Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Presseerklärung. Zeugen sprachen davon, dass sie Schreie auf der Straße gehört hätten. Nach den Messerstichen ergriff der Mann die Flucht in Richtung Innenstadt, konnte jedoch schon kurze Zeit später festgenommen werden. Die verletzte Frau kam mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus, bei ihr besteht derzeit immer noch Lebensgefahr. Für die weiteren Ermittlungen hat die Polizei eine Mordkommission eingerichtet.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo