Fünf neue Schulen für Gelsenkirchen

Die Stadt Gelsenkirchen plant fünf neue Schulen. Es soll drei weitere Grundschulen und zwei neue Gesamtschule geben. 

© Kzenon - Fotolia

Die Stadt will mit den Neubauten auf steigende Schülerzahlen reagieren. Die Grundschulen sollen jeweils vier Eingangsklassen und Doppel-Sporthallen bekommen. Bei den Gesamtschulen sind sogar sechs Klassen pro Jahrgang geplant. Den Auftrag an die Planer nach geeigneten Schulstandorten zu suchen soll die Politik in der Ratssitzung Ende Juni geben. Schon beschlossen: Eine weitere Gesamtschule soll auf dem alten Stahlwerksgelände „Schalker Verein“ gebaut werden. Anders als ältere Prognose gibt es seit Jahren in Gelsenkirchen immer mehr Kinder. Zum einen gibt es eine deutlich höhere Geburtenrate, zum anderen sind viele Menschen aus Südosteuropa und Flüchtlinge mit ihren Kindern nach Gelsenkirchen gezogen. Das macht den Platz an den bestehenden Schulen knapp. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo