���

Gelsenkirchen: Absperrungen sollen Fußgänger vor gefährlichen Abkürzungen abhalten

Verkehrszeichen und Absperrungen sollen ab sofort die Wege von Fußgängern rund um die Großbaustelle Ebertstraße in der Gelsenkirchener Innenstadt sicherer machen.

Symbilbild einer Straßensperrung
© pixelfreund – Fotolia.com

Die Stadt reagiert damit auf das Verhalten einiger Passanten, die an der Kreuzung Ebert-/ Vattmannstraße immer wieder in den Baubereich gelaufen sind, vermutlich um sich den Weg abzukürzen. Jetzt werden sie zu Baustellenampeln geleitet. Ansonsten geht der Umbau der Ebertstraße in großen Schritten voran. Der Bereich rund um die Straßenbahnhaltestelle ist fast fertig. Im Moment laufen die Arbeiten für den neuen Park am ehemaligen Versorgungsamt und die Spielfläche. Wegen Asphaltarbeiten muss die Ebertstraße ab 29. Juli in Richtung Heinrich-König-Platz für zwei Wochen gesperrt werden.

Weitere Meldungen

skyline