Gelsenkirchen: Arena spielt eine zentrale Rolle bei Olympiakonzept

NRW-Ministerpräsident Laschet präsentiert die Olympiapläne der Region Rhein-Ruhr mit Gelsenkirchen heute gemeinsam mit 14 Oberbürgermeistern in Berlin. 

olympia, olympische spiele, spiele, olympisch, ioc, sport, sportler, brasilien, rio, rio de janeiro
© pixabay

Die Initiative «Rhein Ruhr City 2032» will Olympische und Paralympische Spiele zum ersten Mal in einer ganzen Region und nicht nur in einer Stadt ausrichten. Eine Bewerbung gibt es zwar noch nicht, aber schon ein Konzept. Demnach teilen sich Gelsenkirchen und die dreizehn anderen Städte die Sportarten auf. In Gelsenkirchen soll aus der Veltins-Arena eine riesige Schwimmhalle werden. Dort sollen neben den Schwimmwettkämpfen auch die Medaillen für Synchronschwimmen, Turmspringen und Wasserball vergeben werden. Mit den Olympischen Spielen will sich Nordrhein-Westfalen als gastfreundliches und weltoffenes Sportland präsentieren. Die Entscheidung über den Zuschlag für die Spiele 2032 fällt erst in sechs Jahren.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo