Gelsenkirchen: Betrunkener Autofahrer flieht vor der Polizei

BMW-Fahrer rast über mehrere rote Ampeln und landet am Goldbergplatz schließlich im Gleisbett der Straßenbahn.

© pixabay
  • Als die Polizei das Auto anhalten will, gibt der Fahrer Gas
  • Beifahrer wird schwer verletzt

Ein betrunkener Autofahrer hat sich vergangene Nacht in Gelsenkirchen-Buer eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. An der Kurt-Schumacher-Straße/Ecke Hölscherstraße war der BMW mit Duisburger Kennzeichen einer Streifenwagenbesatzung aufgefallen. Als die Polizisten das Auto anhalten wollten, gab der Fahrer Gas und versuchte, zu flüchten.

Verfolgungsjagd endet im Gleisbett

Mit überhöhter Geschwindigkeit raste er über die Kurt-Schumacher-Straße, Emil-Zimmerman-Allee und Horster Straße bis zum Goldbergplatz. Dabei fuhr er über mehrere rote Ampeln. Am Goldbergplatz in der Buerschen Innenstadt landete der BMW-Fahrer schließlich im Gleisbett der Straßenbahn. Er und sein Beifahrer wurden dabei zum Teil schwer verletzt.

Wie sich später herausstellte, hatte der 46-Jährige Raser nicht nur Alkohol im Blut und keinen Führerschein - laut Polizei wurde er auch mit Haftbefehl gesucht und hatte den BMW offenbar in Essen geklaut. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo