Gelsenkirchen: De-la-Chevallerie-Straße noch länger gesperrt

Autofahrer in Buer müssen noch etwas länger einen Umweg in Kauf nehmen.

© Ingo Otto / FUNKE Foto Services
  • Sperrung dauert noch mindestens zwei Wochen
  • Brandhäuser müssen noch abgesichert werden

Die De-la-Chevallerie-Straße bleibt in Richtung Hassel noch mindestens für zwei Wochen gesperrt. Das hat die Stadt uns gesagt. So lange werde es voraussichtlich noch dauern, bis der Eigentümer die Brandhäuser soweit abgesichert hat, dass der Verkehr wieder gefahrlos fließen kann. Bisher konnten die Arbeiten an den Häusern laut Stadt noch nicht beginnen, weil noch Branduntersuchungen liefen. Vor rund drei Wochen hatte ein Feuer das Dachgeschoss eines Wohngebäudekomplexes gegenüber des buerschen Markplatzes komplett zerstört. Die Häuser sind nach wie vor unbewohnbar, können laut Stadt aber saniert werden. 

Weitere Meldungen

skyline