Gelsenkirchen: Fusionspläne bei Volksbanken

Im Ruhrgebiet könnte bald eine Großfusion von zwei Volksbanken anstehen.

© Ralf Laskowski / Radio Emscher Lippe
  • Zusammenschluss im kommenden Jahr möglich
  • Insgesamt 700 Mitarbeiter soll die Bank haben

Die Volksbank Ruhr-Mitte mit Sitz in Gelsenkirchen-Buer und die Duisburger Volksbank Rhein-Ruhr prüfen einen möglichen Zusammenschluss. Im kommenden Jahr könnte es soweit sein. Vorher müssen noch die Aufsichtsgremien und die Mitglieder dem Ganzen zustimmen. Als Gründe für die Fusion nennen die Banken u.a. Niedrigzinsen und Digitalisierung. Die Gelsenkirchener Volksbank Ruhr-Mitte hat Filialen u.a. in Gladbeck, Herten, Recklinghausen, Marl und Wattenscheid. Die gemeinsame Bank soll eine Bilanzsumme von etwa vier Milliarden Euro und knapp 700 Mitarbeiten haben. Wo der Sitz der neuen Volksbank sein soll, verraten beide Seiten noch nicht. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo