Gelsenkirchen: Geld für vernetzte Stadt

Der Bund unterstützt die Idee aus dem Gelsenkirchener Arena-Park ein Testgelände für smarte Projekte zu machen. 

Die Veltins-Arena in Gelsenkirchen von der Rungenberghalde aus gesehen
© Thomas Hans / Radio Emscher Lippe

Die Bundesregierung hat der Stadt jetzt dazu 75.000 Euro überwiesen. Mit dem Geld soll ein Konzept entwickelt werden, wie der neue superschnelle Mobilfunkstandard 5G die Besucher und Beschäftigte des Arena-Parks unterstützen kann. Dazu sollen rund um die Veltins-Arena verschiedene Ideen umgesetzt werden. Beispielweise geht es darum, Arena-Besucher schneller zu freien Parkplätzen zu leiten. Wenn das Konzept überzeugt, will der Bund in einem zweiten Schritt auch für die Umsetzung Geld geben. Mit dem Testgelände am Arena-Park will sich Gelsenkirchen als vernetzte Stadt weiter einen Namen machen. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo