Gelsenkirchen: Haftstrafe wegen Kindesmissbrauchs

Der Verurteilte hat sich an den Kindern seiner Ehefrau vergangen - und wurde von ihr sogar gedeckt.

© Thomas Hans / Radio Emscher Lippe

Ein 37-jähriger Mann muss wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern in Gelsenkirchen für vier Jahre ins Gefängnis. Dieses Urteil haben jetzt die Richter am Essener Landgericht gefällt. Der Verurteilte hatte sich mehrmals an den minderjährigen Kindern seiner Ehefrau vergangen. Angeklagt waren fünf Fälle, die zwischen 2016 und 2017 in Gelsenkirchen passiert waren. Die 42-jährige Ehefrau hatte von den Übergriffen auf ihre Kinder gewusst, ihren Mann aber gedeckt. Deshalb wurde sie zu einem Jahr und vier Monaten Haft auf Bewährung verurteilt - unter anderem wegen Verletzung der Fürsorgepflicht. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo