Gelsenkirchen: Hochzeiten weiterhin nur mit 10 Teilnehmern

Die neue Corona-Schutzverordnung kann aus Platzgründen noch nicht vollständig umgesetzt werden. Dafür dürfen wieder größere Gruppen vor dem Schloss warten.

© Matthias Graben / FUNKE Foto Services

In Gelsenkirchen sind bei Trauungen weiterhin nur zehn Personen zugelassen. Das hat die Stadt bekannt gegeben. Die Trauräume im Schloss Horst seien für größere Gruppen einfach zu klein, heißt es. Grundsätzlich sind seit dieser Woche wieder mehr Personen bei Trauungen zugelassen - so steht es in der neuen Corona-Schutzverordnung. Auch, wenn ins Schloss Horst selbst weiterhin nur das Brautpaar und acht zusätzliche Personen dürfen - vor dem Schloss dürfen laut der Stadt Gelsenkirchen jetzt wieder größere Gruppen auf die frisch Vermählten warten. Allerdings müssen die den Mindestabstand von anderthalb Metern einhalten und direkten Kontakt vermeiden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo