Gelsenkirchen: Kinder werfen Stein auf fahrendes Auto

Es ist keine Mutprobe und auch auch Dummer-Jungen-Streich, sondern eine Straftat.

Kurt-Schumacher-Straße in Gelsenkirchen an der Arena-Brücke
© Oliver Mengedoht / FUNKE Foto Services

In Gelsenkirchen haben Kinder gestern Nachmittag einen Stein auf ein fahrendes Auto geworfen. Der 30-jährige Fahrer war mit seinem VW Polo auf der Kurt-Schumacher-Straße in Richtung Buer unterwegs. Auf Höhe der Straßenbahnhaltestelle "Veltins Arena" warfen Kinder einen etwa zehn Zentimer großen Stein von der Brücke in den laufenden Verkehr. Der Stein traf den Wagen des 30-Jährigen an der Windschutzscheibe - zum Glück blieb es beim Sachschaden. Als der Gelsenkirchener am Fahrbahnrand anhielt, waren die Kinder schon verschwunden. Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und sucht Zeugen. Die Kinder waren etwa zwischen 11 und 13 Jahre alt. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo