Gelsenkirchen: Lenin-Denkmal in Horst geplant

Die MLPD will Mitte März eine Lenin-Statue vor ihrer Zentrale in Gelsenkirchen-Horst aufstellen.

© Radio Emscher Lippe / Vera Körber
  • Die Statue stammt aus der ehemaligen Sowjetunion
  • Gelsenkirchener CDU ist gegen die Statue


Die MLPD will Mitte März eine Lenin-Statue vor ihrer Zentrale in Gelsenkirchen-Horst aufstellen. Rund 2 Meter groß ist die Statue, von der es nur noch ca. 5 Stück geben soll. Gegossen wurde sie in der ehemaligen Sowjetunion, zuletzt war sie in Österreich. Mittlerweile ist sie in Horst angekommen. Die MLPD wolle damit zeigen, dass es auch Alternativen zum Kapitalismus gebe. Die Statue werde natürlich polarisieren, so Parteivorsitzende Gabi Fechtner. Auch die Stadt wird sich noch mit dem Thema beschäftigen müssen. Die Gelsenkirchener CDU hat sich bereits dagegen ausgesprochen.

Hier soll die Lenin-Statue stehen

Bisher ist der Plan, das Denkmal am 14. März an der Ecke Schmalhorststraße und An der Rennbahn zu enthüllen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo