Gelsenkirchen: Mehr Sicherheit im Sport-Paradies

Hausregeln müssten in Zukunft konsequenter durchgesetzt und Badegäste im Zweifel rausgeschmissen werden.

Das leere Sport-Paradies in Gelsenkirchen
© Sport-Paradies / Gelsenkirchener Bäder

Das Sport-Paradies in Gelsenkirchen denkt nach der Messerattacke vom Mittwoch über mehr Sicherheit im Bad nach. Das haben uns die Verantwortlichen heute gesagt. Die Hausregeln müssten in Zukunft konsequenter durchgesetzt und Badegäste im Zweifel rausgeschmissen werden. Der Sicherheitsdienst des Sport-Paradieses wurde im ersten Schritt dafür bereits aufgestockt - bis zu 16 Security-Leute sollen bald darauf achten, dass alle Badegäste die Regeln einhalten. Die genauen Hintergründe der Messerstecherei am Mittwoch sind noch nicht geklärt. Die Polizei vermutet, dass es um einen längeren Streit zweier Gruppen mit türkischen Wurzeln ging. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo