Gelsenkirchen: Mit Spuckhaube ins Gewahrsam gebracht

Ein Strafverfahren wegen Widerstandes, Körperverletzung und Beleidigung erwartet jetzt einen mit Haftbefehl gesuchten Gelsenkirchener.

Symboldbild einer Polizeifestnahme
© abr68 / Fotolia.com
  • Frau geschlagen und Polizisten Angegriffen
  • Polizisten wurden mehrfach angespuckt


Am Donnerstagabend trafen die Beamten den alkoholisierten 36-Jährigen auf der Vinckestraße an. Er hockte in einem Gebüsch und versteckte sich vor der Polizei. Zuvor hatte er auf der Horster Straße eine Frau geschlagen und leicht verletzt. Weil sich der Gelsenkirchener bei der Kontrolle aggressiv verhielt, wurden ihm Handfesseln angelegt. Die Beamten wollten den 36-Jährigen mit zur Wache nehmen. Daraufhin beleidigte er die Polizisten, wollte sich losreißen und versuchte einen Beamten mit einem Kopfstoß zu verletzten. Da der Randalierer die Polizeibeamten auch mehrfach anspuckte, wurde ihm eine Spuckschutzhaube übergezogen. Gegen den 36-Jährigen bestand bereits ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Dortmund wegen Sachbeschädigung.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo