Gelsenkirchen: Neue Details zum Tatverdächtigen im Fall Anna S.

Der mutmaßliche Mörder der verschwundenen Anna S. aus Gelsenkirchen hat schon schon eine weitere Frau getötet. Das hat ein Sprecher des Landgerichts Krefeld heute bestätigt.

© Grafik: Radio Emscher Lippe

Er habe 1998 seine Ex-Freundin mit vielen Messerstichen getötet und sei deshalb bis 2009 in Haft gewesen. 2014 soll er erneut eine Frau angegriffen und verletzt haben. Wegen Freiheitsberaubung und Körperverletzung war er deshalb zu zwei Jahren und acht Monaten Haft verurteilt worden. Dagegen hatte er allerdings Berufung eingelegt - über die noch nicht entschieden ist.

Im Sommer vergangenen Jahres soll der 46-Jährige die 35-jährige Anna S. aus Gelsenkirchen getötet haben. Sie war von heute auf morgen verschwunden - bis heute wurde keine Leiche gefunden. Auf Datenträgern haben die Ermittler Videomaterial gefunden, das den 46-Jährigen belastet. Im November wurde der Krefelder unter Mordverdacht verhaftet.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo