Gelsenkirchen: Neue Radrouten verbinden Altstadt und Buer

Radfahrer in Gelsenkirchen sollen ab sofort bequemer von der Gelsenkirchener City nach Buer fahren können. Die Stadt Gelsenkirchen hat zwischen den beiden Rathäusern zwei neue Nord-Süd-Routen ausgeschildert.

© Foto: Ralf Laskowski / Radio Emscher Lippe

Die westliche Route verläuft durch die Feldmark, Heßler, Horst und Beckhausen, die östliche durch Bulmke-Hüllen, Bismarck und Erle. Beide Routen sind zwar etwas länger als die Fahrt über die Kurt-Schumacher-Straße - dafür laut Stadt aber deutlich fahrradfreundlicher. Sie verlaufen größtenteils durch Tempo-30-Zonen oder über Radwege und Schutzstreifen. Vor der Ausschilderung der neuen Routen hat die Stadt außerdem wo nötig Schlaglöcher ausgebessert, Bordsteine abgesenkt oder Brückengeländer erhöht. Die Nord-Süd-Routen gehören zu einem Programm, mit dem Gelsenkirchen für Radfahrer attraktiver werden will. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo