Gelsenkirchen: Politik macht Zwangspause

Die Corona-Pandemie hat jetzt auch Auswirkungen auf die Gelsenkirchener Kommunalpolitik.

Der Ratssaal im Gelsenkirchener Hans-Sachs-Haus
© Lutz von Staegmann / WAZ-FotoPool

So hat die Stadt jetzt alle Ausschusssitzungen erstmal abgesagt. Dringliche Entscheidungen sollen bei der Ratssitzung am 2. April getroffen werden. Um das Ansteckungsrisiko kleiner zu halten, wird der Rat nur in halber Besetzung tagen – und zwar nach der bestehenden Sitzverteilung. Die Sitzung bleibt öffentlich, allerdings wird es auf der Zuschauertribüne deutlich weniger Platz geben. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo